So., 20. Mai | Alte Schule - Thourottesaal

Duo Allegro - Konzert

Alexander Galushkin (Violine) und Rolf Fritz (Klavier) spielen Werke von Achron, Hindemith, Bloch, Webern, Satie, Korngold und Prokofjev. Alfred Kubin Traum, Erotik, Angst, Tod, Mord phantastisch, symbolisch, psychologisierend, expressionistisch, surrealistisch, überschwänglich erotisch, dämonisch.
Anmeldung abgeschlossen
Duo Allegro - Konzert

Zeit & Ort

20. Mai 2018, 19:00
Alte Schule - Thourottesaal, Kirchgasse 5, 64668 Rimbach, Deutschland

Über die Veranstaltung

Duo Allegro Alexander Galushkin (Violine) und Rolf Fritz (Klavier)

Das Duo Allegro wurde 2010 von Alexander Galushkin (Violine) und Rolf Fritz (Klavier) gegründet und debütierte am 13. Juli 2010 bei dem Ludwigshafener Kultursommer. Seitdem spielte das Duo Allegro u.a. im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen, in der Ehemaligen Synagoge in Hemsbach, der Landesgartenschau Landau sowie im Alten Rathaus in Lorsch.

Alexander Galushkin (Violine)

Alexander Galushkin wurde 1973 in Alma-Ata, Kasachstan geboren. Er lebt seit 2001 in Deutschland. 1997 erwarb Alexander Galushkin sein Diplom als Geiger am Staatlichen Konservatorium Kasachstan. Er ist mehrfacher Preisträger der Violin-Landeswettbewerbe (Kasachstan) und Preisträger des internationalen Abram Jampolskij Wettbewerbs (Moskau, Russland).

Alexander Galushkin arbeitete als Konzertmeister bei dem Staatlichen Kammerorchester «Die Akademie der Solisten» in Kasachstan und spielte mit berühmten Musikern wie Viktor Tretjakov und Eduard Gratsch. Er trat als Solist und Kammermusiker in Deutschland, Italien, Russland, Kasachstan, Südkorea, Frankreich und den USA auf. Er war Mitglied der Jungen Philharmonie Köln und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg. Alexander Galushkin war Konzertmeister des SAP Sinfonieorchesters und der SAP Kammerphilharmonie (Tutti und Solo).

Alexander Galushkin trat als Solist und Kammermusiker in Deutschland, Italien, Russland, Kasachstan, Südkorea, Frankreich und den USA auf. Alexander Galushkin spielte als Solist in den größeren Städten in Kasachstan, sowie in der Staatlichen Philharmonie Almati, Petropavl, Qaraghandy, Astana. In Deutschland trat er als Solist in der Stadthalle Heidelberg, Stadthalle Sinsheim, im Theater am Ring in Saarlouis und in der Stadthalle Walldorf auf.

Rolf Fritz (Klavier)

Rolf Fritz wurde 1974 in Szeged, Ungarn geboren. Er lebt seit 1999 in Deutschland. 1998 erwarb Rolf Fritz sein Diplom im Fach Klavier an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest, Ungarn. 1998 wurde er mit dem Soros-Preis und einem DAAD-Stipendium ausgezeichnet und setzte seine musikalische Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim fort.

Rolf Fritz ist Gründer und war 2000-2010 Künstlerischer Leiter des Szegediner Kammermusikfestivals in Ungarn. Er gab zahlreiche Konzerte als Solist, Liedbegleiter und Kammermusiker in Ungarn und Deutschland.

Einige seiner Konzerte wurden von dem Ungarischen Rundfunk und SWR aufgenommen und ausgestrahlt. Rolf Fritz nahm an mehreren Festivals teil, wie Various Voices Berlin, Kultursommer Ludwigshafen, AIDS-Gala Wiesbaden, Monaccord Festival München, Mosbacher Sommer, Mannheimer Sommermusik und Kultursommer Rheinland-Pfalz. Ebenso trat er in vielen Kulturzentren der Rhein-Neckar Region auf, so wie Kulturfenster, Spiegelsaal Prinz Carl Palais, Karlstorbahnhof, DAI, (Heidelberg), Alte Feuerwache, Rosengarten, und Capitol (Mannheim) im Domhof (Ladenburg). Außerdem spielte er im Theaterfoyer Darmstadt und in der Liederhalle Stuttgart.

Anmeldung abgeschlossen