Do., 14. Juli

|

Sparkasse Starkenburg Filiale Rimbach

COOL-Tur 2022: „Best of silent comedy“ - Jens Schlichting und sein PianoMobil

„Best of silent comedy“ - Jens Schlichting und sein PianoMobil Ein 30 Jahre alter Fiat Ducato, darauf eine richtige Bühne, die neben einer Leinwand und Projektionstechnik sogar einen Konzertflügel mit auf Reisen nimmt.

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Andere Veranstaltungen ansehen
COOL-Tur 2022: „Best of silent comedy“ - Jens Schlichting und sein PianoMobil

Zeit & Ort

14. Juli, 19:00 – 22:00

Sparkasse Starkenburg Filiale Rimbach, Rathausstraße 3-5, 64668 Rimbach, Deutschland

Über die Veranstaltung

Stummfilm-Abend mit Jens Schlichting und seinem PianoMobil

Best of „Silent Comedy“ - der Pianist Jens Schlichting kommt mit seinem PianoMobil nach Rimbach und präsentiert Stummfilme von Charlie Chaplin, Stan&Ollie, Buster Keaton sowie dem heute beinahe vergessenen Charlie Bowers. Wie vor 100 Jahren wird die Musik zu den Filmen live improvisiert. Doch nicht nur die besondere Art der Veranstaltung (ist es jetzt ein Konzert oder ein Kinoabend?) ist ein Highlight: der Konzertsaal (oder Kinosaal) ebenfalls. Denn Jens Schlichting kommt mit seinem PianoMobil, eine von ihm im vergangenen Jahr selbst konstruierte mobile Bühne mit Konzertflügel, Leinwand und Projektor, die auf einem Kleintransporter montiert ist. „So kann ich an jedem Ort der Welt spielen, sogar auf meinem eigenen Instrument“ - der Künstler ist begeistert von der Freiheit und den vielen Möglichkeiten, die die Realisierung seiner Idee ihm bietet.

Der Pianist und Komponist, der in Hirschberg lebt und wirkt, ist Experte für frei improvisierte Musik. Er hat Mannheim sein klassisches Klavierstudium absolviert und sich neben seiner Tätigkeit als Pädagoge, Komponist und Interpret darauf spezialisiert, Stummfilme durch seine ganz eigene, stilistisch vielfältige Improvisationskunst wieder zum Leben zu erwecken. So entsteht aus dem Moment heraus eine einzigartige Musik und eine ganz besondere Atmosphäre, die die Zuhörer eintauchen lässt in die Zeit der 20er Jahre, als jedes Kino noch einen eigenen Pianisten hatte. Es ist ein ganz einzigartiges Erlebnis, eine Musik zu hören, die quasi mit dem Film verschmilzt und ihm Leben einhaucht, die aber nur dieses eine Mal erklingt und dann für alle Zeiten verklungen ist. „Dies lässt eine ganz besondere Spannung und Intensität entstehen, die uns die Einzigartigkeit und Vergänglichkeit des Augenblicks hautnah spüren lässt“, so der Klaviervirtuose, dessen ausgefeiltes pianistisches Handwerk es möglich macht, dass sich die vielen spontanen Einfälle auch verwirklichen und die Zuschauer in eine hypnotische Spannung hineinziehen. Der SWR porträtierte den Künstler 2018 mit dem Feature „Der Stummfilmpianist“. Er spielt gerne alle Genres, denn im Stummfilm gibt es nichts, was es nicht gibt: Actionfilme, Sciene-Fiction von vor 100 Jahren, Gesellschaftskritische Filme, Dramen und Filmbiographien; und natürlich den Slapstick, der für viele Menschen heute das Einzige ist, was man mit der Zeit verbindet, als die Bilder laufen lernten.

Einlass 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

VVK 15€